Sie sind hier: Aktuelles » 

Erste Notfallsanitäter bei der DRK Rettungsdienst Rhein-Lahn-Westerwald gGmbH

Drei Mitarbeiter haben mit Erfolg den fünfwöchigen Intensivkurs absolviert.

(c) Dominic Müller

Drei Mitarbeiter der DRK Rettungsdienst Rhein-Lahn-Westerwald gGmbH haben vom 7. September bis zum 9. Oktober an einem intensiven Vorbereitungskurs mit abschließender staatlicher Prüfung am Bildungsinstitut in Mainz teilgenommen. Corina Jurgahn (RW Katzenelnbogen), Alexander Müller (RW Diez) und Dominic Müller (Integrierte Leitstelle) nahmen als erste Mitarbeiter an einem solchen Lehrgang teil. Der Lehrgang ist speziell für Mitarbeiter, die die Berufsbezeichnung "Rettungsassistent" zum 1.1.2014 weniger als fünf Jahre geführt haben und sich sonst einer langwierigen Fortbildung unterziehen müssten. In den fünf Wochen werden diverse Ausbildungsinhalte des Rettungsassistenten wiederholt sowie die Neuerungen des Berufsbilds "Notfallsanitäter" vermittelt. Die praktische Ausbildung hat dabei einen großen Stellenwert. Am Ende unterziehen sich alle "Schüler" einer mehrtägigen staatlichen Prüfung, bei der man schriftlich, mündlich und praktisch sein Können unter beweis stellen muss. Viele weitere Mitarbeiter werden sich in den nächsten Wochen und Monaten der Herausforderung stellen. 

15. Oktober 2015 11:32 Uhr. Alter: 5 Jahre